JOTRON

Das norwegische Unternehmen JOTRON ist spezialisiert auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von hochmodernen Kommunikationsprodukten und -systemen für Land-, See- und Luftanwendungen. Das Unternehmen gilt als weltweit führender Anbieter von Hochleistungs-Sicherheitsequipment und Kommunikationslösungen für verschiedene Branchen, darunter Schifffahrt, Luftfahrt, Landverkehr und Industrie. Learn more about JOTRON...
Filter Back
Main category
Ratings
Price range
Availability
 
Category
All filters

Hochleistungs-Sicherheitsequipment, auf das Sie sich verlassen können

Wer auf den Fall der Fälle vorbereitet sein möchte, der ist gut beraten, sich über Sicherheitsequipment an Bord Gedanken zu machen. Dazu gehören auch Seenotrufsender, beispielsweise aus dem Hause JOTRON. Damit können Sie auch im Falle einer lebensbedrohlichen Situation auf schnelle Rettung bauen und können sich, ganz gleich, ob gemütliche Fahrt in Küstennähe oder anspruchsvoller Hochseetörn, sicher fühlen und Ihre Bootstour mit gutem Gewissen angehen.

Wer ist JOTRON?

Der JOTRON Hauptsitz liegt in Ringdalskogen/Norwegen, das Unternehmen kann auf eine über 50-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken. Aktuell hat JOTRON 330 Mitarbeiter in Niederlassungen auf drei Kontinenten beschäftigt und verfügt über Standorte in Litauen, Singapur, Großbritannien, China sowie den USA. Vertrieb und Service erfolgt dabei in enger Kooperation mit einem umfangreichen Netzwerk aus internationalen Partnerunternehmen.

Das Produktportfolio

Das Unternehmen bietet eine breite Palette an Kommunikations- und Sicherheitsausrüstung für Boote an. Im Detail betrachtet umfasst das Produktportfolio neben EPIRB und PLB-Seenotsendertechnik auch Funkgeräte (VHF), automatische Identifikationssysteme (AIS), Such- und Rettungstransponder (SART) sowie viele weitere Produkte aus den Sparten Kommunikation und Sicherheit.

Speziell für den Einsatz in rauen See- und Offshore-Umgebungen entwickelt, sind die EPIRB- und PLB-Notfunkbaken. Diese Notfunksender werden hauptsächlich auf Booten und Schiffen verwendet, können darüber hinaus aber auch von Wanderern bei Outdoor-Aktivitäten sowie von Skifahrern, Kanufahrern oder Schneemobilfahrern genutzt werden. Im Notfall sendet eine EPIRB- oder PLB-Notfallbake ein Funksignal aus, das den genauen Standort einer, in Not geratenen Person übermittelt. Beide System funktionieren satellitengestützt, im Falle einer Aktivierung wird ein Funksignal an Satelliten im COMPAS-SARSAT-System gesendet. So kann der genaue Standort einer Person in Seenot ermittelt und Such- und Rettungsmissionen schneller und effizienter durchgeführt werden.